fbpx

Tag Archives: High End 2023

Top-Streamer von Audiolab auf der High End

Für den neuen Streamer in der Flaggschiff-9000-Serie – lesen Sie hier unseren Test des Audiolab 9000 CD-Players und Verstärkers – hat Audiolab zusammen mit Lumin gearbeitet. Das Gerät verfügt selbstverständlich über die bewährte Display-Optik, Audiolab-Klangqualität und die exzellente Netzwerktechnologie Lumins.

www.iad-gmbh.de

Die neuen Avanti von Audio Physic

Als Neuheit tragen die neuen Avanti den neuen Mitteltöner HHCM SL, der keine Zentrierspinne aufweist und unter anderem eine besonders hohe Räumlichkeit bieten soll. Während das Design gleich bleiben soll, tragen die neuen Standlautsprecher von Audio Physic zudem unter anderem eine spezielle Frequenzweiche.

Die neuen Avanti von Audio Physic sollen ab zirka 8800€ kosten. Auch erhältlich sein soll ein Upgrade-Kit für die Modelle Avanti 6 und 35 zu einem Preis von zirka 2700€.

Die neuen Avanti von Audio Physic

Als Neuheit tragen die neuen Avanti den neuen Mitteltöner HHCM SL, der keine Zentrierspinne aufweist und unter anderem eine besonders hohe Räumlichkeit bieten soll. Während das Design gleich bleiben soll, tragen die neuen Standlautsprecher von Audio Physic zudem unter anderem eine spezielle Frequenzweiche.

Die neuen Avanti von Audio Physic sollen ab zirka 8800€ kosten. Auch erhältlich sein soll ein Upgrade-Kit für die Modelle Avanti 6 und 35 zu einem Preis von zirka 2700€.

Vintage-Topmodell von Wharfedale

Entwickelt mit modernster Methoden von Peter Comeau, wird die recht voluminöse Dovedale – die bereits vor der High End hier angekündigt wurde – in Großbritannien gefertigt und kostet um 6.500 Euro das Paar.

In der Vorführung klang sie exzellent musikalisch und wirkte ausgewogen sowie ausgesprochen langzeittauglich.

www.iad-gmbh.de

Neuer Burmester-Vollverstärker „232“

Der Verstärker aus der Classic-Line präsentiert sich in einer neuen Formensprache, ist modular aufgebaut und aufrüstbar mit Phono MM/MC und DAC. Durch Berühren des Drehknopfes erwacht ein Touch-Display zur weiteren Navigation durch das Menue. Eine neue App wurde ebenfalls vorgestellt die einfachste Bedienbarkeit erlauben soll. Der Preis steht noch nicht fest.

MBL präsentiert Netzwerkspieler C41

Das Roon-taugliche Gerät im für diese Serie der Berliner Edelschmiede typischen Outfit bietet einfachen Zugriff auf die Streaming-Dienste Spotify, Tidal und Qobuz, verarbeitet PCM- wie DSD-Datenströme und soll laut Hersteller über einen „State of the Art“-D/A-Wandler verfügen.

Das VFD-Display zeigt vielerlei Informationen wie etwa Titelnamen an. Dank der integrierten Pegelregelung lässt sich der C41 direkt mit Endstufen respektive Aktivlautsprechern verbinden und kostet 8960 Euro.

Die Linn 360 auf der High End

Diesen gibt es in einer teil- und auch vollaktiven Variante. Natürlich lässt sich die 360 in sämtliche der anspruchsvollen Linn-Steuersysteme einbinden und darüber hinaus interessante Technologien bieten. So verfügt sie etwa über einen 19-Millimeter-Tweeter mit Berylliummembran, der für außergewöhnliche Auflösung sorgen soll.

Neben speziellen Farbausführungen wie glänzend furniertem, dunklem „Single Malt“, mattgrauem „Clyde Built“ oder dunkelblauem „Linn Heritage“ ist die 360 in jedem RAL-Ton bestellbar. Die Preise betragen ab 65.000 Euro für die teilaktive Version und 105.000 Euro für vollaktive.

Teilaktive Boxen GoldenEar T66

Das Drei-Wege-System besitzt zwei nach vorne abstrahlende Basschassi plus zwei Passivstrahler in den Seiten. Außerdem gibt es ein Paar Mitteltöner sowie Bändchentöner für die Höhen.

In schwarzer Ausführung beträgt der Paarpreis um 7000 Euro, in aufregendem „Santa Barbara Red“ sind 7300 Euro fällig.

High End 2023: Acoustic Signature Verona Neo

Dieser kann bis zu zwei Zwölf-Zoll-Tonarme tragen und bietet überdies all die technischen Finessen der „Neo“-Serie des schwäbischen Herstellers. Dazu zählt ein Antriebskonzept mit zwei Motoren samt der ausgefeilten Steuerelektronik DMC-20 oder das extrem steife und robuste DTD-Lager mit diaminatbeschichteter Spindel.

Der 50 Millimeter starke Teller beinhaltet acht „Silencer“ zur Resonanzhemmung. Samt optimiertem Multi-Sandwichchassis kostet das Laufwerk ab knapp 12.000 Euro.

Die abgebildeten Tonarme Acoustic Signature TA-2000 Neo in Zwölf-Zoll-Ausführung und TA-1000 starten abhängig von der Ausführung bei zirka 4000 und 2520 Euro.

Backes & Müller Jubilé Limited Edition

Backes & Müller zeigt zum 50ten Jubiläum die Limited Edition Jubilé der BM-Line. Diese versteckt ihre 12-Zoll-Basstreber im Inneren der Boxen mit rückwärtigen Öffnungen. So soll eine besonders schlanke Bauform ohne Kompromisse möglich gemacht werden. Im Mittel-Hochton-Bereich kommt die Technologie der Top-Modelle zu Einsatz. Der B&M-Firtec-Prozessor soll präzise Justage an den Hörraum erlauben. Optisch sind numerous Finishes möglich, auch Sonderwünsche können erfüllt werden. 

Select your currency